Jiu Jitsu Ratingen
Chikara-hittastu
The News

Fixieren und Festlegetechniken

 

Am Samstag, dem 6.7.2013 fand in Ratingen der Lehrgang „Fixieren und Festlegetechniken“ unter der Leitung von Peter Römermann -
5. Dan JJ - statt.
Bei sommerlichen Temperaturen fanden 12 Budokas den Weg nach Ratingen. Obwohl bereits der Mattenaufbau eine schweißtreibende
Angelegenheit war, folgte anschließend ein gründliches Aufwärmen mit abschließender Fallschule.


Bei der Einführung in das Thema betonte Peter die Bedeutung der Fixierung mit zunehmender Graduierung: " Bei Prüfungen sei zu beobachten,
dass die verwendeten Techniken oftmals unnötig kompliziert seien. Es sein vielmehr wichtig wirksame Techniken ohne „Schnickschnack“ zu verwenden."

In der ersten Einheit wurden Techniken erläutert, die das Fixieren im Stehen ermöglichen, während im zweiten Teil der Schwerpunkt auf
Festlegetechniken am Boden lag. Die nachfolgenden Fotos zeigen zwei Beispiele.

Ashi-gatame Variante im Kiba-dachi
Ashi-garami in Kombination mit Hiza-garami

Abschließend hatten die Teilnehmer nochmal die Gelegenheit alle gezeigten Techniken zu üben.
Nach drei Stunden wurde der Lehrgang beendet und das beigefügte Gruppenfoto von den zufriedenen und gut gelaunten Teilnehmern gemacht.

Gruppenfoto

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

____________________________________________________________________________________________________________________
____________________________________________________________________________________________________________________

Moment, Du hast da etwas Sand im Haar....


Fallschule im Sand


Moment, Du hast da etwas Sand im Haar....

Wenn es nur da gewesen wäre. gefühlte 5 Kg schwerer waren alle Budokas nach dem Lehrgang Goshinjutsu no sando
(SV im Sand),geleitet vom M-Doppelpack Manfred Meissner, 5 Dan JJ und Manfred Thull, 3 Dan JJ.

Pünktlich um 15 Uhr ging es in der Erlebnishalle Menschsportwelt in Düsseldorf los. Gekleidet in legeren Hosen und T-Shirts -
schließlich ist man am "Strand" und mit Musik der angrenzenden Steilwandkletterer - leider etwas laut - legte Manfred Meissner
nach der Begrüßung mit einer lockeren Aufwärmeinheit los. Schon da merkten die Teilnehmer, die beim ersten Sandlehrgang
nicht teilgenommen hatten, dass feiner Sand so seine Tücken hat und die Vorwärtsbewegung nicht unerheblich und sehr
ermüdend erschwert.

Danach übernahm Manfred Thull die erste Einheit und zeigte Abwehrtechniken z.B. gegen Fußtritte,
bei denen man keine Kleidergriffe - wie z.B. in den üblichen Gi - braucht. Auch das taktische Verhalten
im Anwendungsfall wurde trainiert - so wurde kurzerhand nach einem scheinbaren Stolpern auf der Flucht
Sand aufgenommen und zur Ablenkung mit einem Wurf in die Augen genutzt. Die Teilnehmer konnten
dies mit Hilfe mitgebrachter Schutzbrillen auch praktisch trainieren. Ebenso wurden Situationen trainiert,
wie sie nach einer ersten Attacke entstehen können und man sich selbst in (Fast-)Bodenlage befindet.

Tritt in die Seite...

Nach einer kurzen Trink und Sandausspülpause ging es dann mit Manfred Meissners Einheit weiter.
Manfred Meissner zeigte Techniken, wie sie eben auch typischerweise am Stand entstehen können.
Man oder eher Frau wird im Gehen von der Seite bedrängt, man wir unversehens beim Romanlesen auf dem Badetuch
von der Seite angegriffen....

Spätestens jetzt waren auch die tiefsten Stellen mit Sand in Berührung gekommen. Nach zwei Stunden
Lehrgang ging es dann ab in die Duschen.

Nachweislich hat es allen sehr viel Spaß gemacht.

Mein Tipp nur für den nächsten Sand-Exkurs - bitte mit etwas mehr Temperatur draußen und somit auch drinnen:

der Sand war doch schon etwas kalt am Anfang an den Füßen, auch wenn nach unserem Lehrgang unser
Trainings-Bereich mindestens 10 Grad mehr Bodentemperatur hatte. Danke an alle, die teilgenommen haben.


Gruppenbild mit Dame

________________________________________________________________________________________________________________________________________________________________
________________________________________________________________________________________________________________________________________________________________

Liebe Kinder, liebe Eltern,
am Sonntag den 25.11.2012 veranstalten wir von
12:00 – 16:00 Uhr ein
Kampfkunst-Seminar für Kinder hier in der
MA Sportakademy, Rather-Str.68, 40470 Düsseldorf
Das Seminar kostet 10,00 € (Zahlung vor Ort) - der Erlös wird ausschließlich verwendet um neue Ausrüstung für die Kinderkurse zu besorgen.
Angeboten werden folgende Kurse:
> Boxen mit Karel
> Karate mit Christian
> Jeet-Kune-Do mit Arno
> Ninjitsu –Stock mit René
> Wing- Chung mit Yvonne
> und natürlich Kampfkunst für Kids mit Manni

07. Juli 2012    14.00 Uhr - 17.00 Uhr

Thema: Techniken mit und gegen Bokken in einem besonderen

Umfeld, nämlich im Sand (Bokken no sando)

Kosten: 15 Euro

Referenten: Wielfried Wiesener, 8. Dan Bujinkan Budo Taijutsu,
Manfred Meißner, 5. Dan Jiu Jitsu 

Ausrüstung: Bokken, Gi

Vorkenntnisse: nicht erforderlich

Alter:ab 12 Jahre

Anmeldung: Diese E-Mail-Adresse ist gegen Spambots geschützt! JavaScript muss aktiviert werden, damit sie angezeigt werden kann. oder einfach so vorbeikommen

Veranstaltungsort:

Mensch Sport- und Erlebniswelt

Neumannstrasse 2

21. April 2012    14.00 Uhr - 17.00 Uhr

Thema: Stockabwehr und Weiterführungstechniken, Fauststoßabwehr

Kosten: 13 Euro

Referenten: Sebastian Gnotke, 6. Dan Ju Jutsu,

Manfred Meißner, 4. Dan Jiu Jitsu 

Ausrüstung: Stock 60 cm, Vorkenntnisse:nicht erforderlich

Alter:ab 12 Jahre - für alle Gürtelgrade offen

Anmeldung: Diese E-Mail-Adresse ist gegen Spambots geschützt! JavaScript muss aktiviert werden, damit sie angezeigt werden kann. oder einfach so vorbeikommen

Veranstaltungsort:
Turnhalle Kemperallee
Kemperallee


40668 Meerbusch-Lank